Integriertes Handlungskonzept (IHKo)

„Berg- und Talachse – Miteinander für Münsterbusch, Ober- und Unterstolberg“

BergundTalachse_color_1_2019_0731© Kupferstadt Stolberg


Die Kupferstadt Stolberg hat mit dem Integrierten Handlungskonzept (IHKo) „Berg- und Talachse“ eine komplexe, integrierte Erneuerungsstrategie für die drei Stolberger Sozialräume (Stadtteile) Münsterbusch, Ober- und Unterstolberg mit fünf Vierteln (Münsterbusch, Liester, Oberstolberg, Mühle und Velau) erarbeitet. Das Gebiet hat eine Flächengröße von insgesamt 389 ha. Hier leben etwa 19.800 Menschen und damit jede/r dritte Stolberger/in (34,5%). Seit 2019 ist dieses Gebiet im Städtebauförderprogramm Soziale Stadt aufgenommen. 

Das IHKo bündelt Maßnahmen aus fünf Handlungsfeldern. Umgesetzt werden sowohl städtebauliche und infrastrukturelle sowie soziale Projekte, mit denen die Lebensqualität erhöht, sozialer Ungleichheit entgegengewirkt und der Zusammenhalt gestärkt werden sollen. Die Umsetzung der Projekte erfolgt durch die verschiedenen Fachämter der Kupferstadt Stolberg und ihrer Partner. Aber auch die Bewohnerschaft der Viertel, Akteure und Institutionen außerhalb der Verwaltung sollen aktiv an dem Entwicklungsprozess ihrer Stadtteile beteiligt und miteinander vernetzt werden. 


Downloads: 

•    IHKo Berg- und Talachse (öffentliche Version)