Informationen zu Europawahl 2019

Am 26.05.2019 findet in Stolberg neben der neunten Wahl zum Europaparlament auch gleichzeitig die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters der Kupferstadt Stolberg (Rhld.) statt.

Bei der letzten Wahl zum Europaparlament am 25.04.2014 waren im Bundesgebiet rund 62 Millionen Menschen wahlberechtigt. Ca. 310 Millionen EU-Bürgerinnen und –Bürger werden bei der jetzigen Wahl wahlberechtigt sein und insgesamt 705 Abgeordnete in das Europaparlament entsenden, wovon 96 Abgeordnete in der Bundesrepublik Deutschland gewählt werden.

An der Wahl zum Europäischen Parlament kann als Wähler teilnehmen, wer wahlberechtigt, in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt. 

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag (26.05.2019)

‒    Deutscher im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder  alle Staatsangehörigen der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Unionbürger), die in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten

‒    das 18. Lebensjahr vollendet hat,

‒    seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält

‒    nicht nach § 6 a EuWG vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Weiterhin sind auch die sogenannten Auslandsdeutschen wahlberechtigt.

In Stolberg leben ca. 42.000 Wahlberechtigte. Alle Wahlberechtigten erhalten bis 05.05.2019 eine Wahlbenachrichtigungskarte, auf der Zeit und Ort der Wahl angegeben sind. 
Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat aber dennoch der Meinung ist, dass er wahlberechtigt ist, der muss sich bis spätestens 10.05.2019 beim Wahlamt der Kupferstadt Stolberg melden.

Das Wahlamt ist im Rathaus, Rathausstraße 11 – 13, 52222 Stolberg, Erdgeschoss, Zimmer 6, untergebracht. Telefonisch ist das Wahlamt zu den üblichen Öffnungszeiten unter der Telefonnr. 02402 / 13-221, per Fax unter 02402 / 999 09-221 oder per Email unter wahlamt@stolberg.de zu erreichen. 

Wählen kann man nur durch Stimmabgabe in dem Wahlbezirk, in dessen Wählerverzeichnis man eingetragen ist.  Die Wahlzeit in den Wahllokalen dauert von 8.00 – 18.00 Uhr.