Reisegewerbekarte

Rathausstraße 11-13
52222 Stolberg (Rhld.)
Telefon 02402 / 13-264
2. Obergeschoss
Zimmer: 205

(1) Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbemäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung (§4 Abs. 3) oder ohne eine solche zu haben

1. Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder

2. unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.

(2) Wer ein Reisegewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).

(3) Die Reisegewerbekarte kann inhaltlich beschränkt, mit einer Befristung erteilt oder mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit oder der Verbraucher erforderlich ist; unter denselben Voraussetzungen ist auch die nachträgliche Aufnahme, Änderung oder Ergänzung von Auflagen zulässig.


Verfahren
Die Reisegewerbekarte kann bei der zuständigen Behörde beantragt werden, in deren Bereich Sie mit dem Erstwohnsitz gemeldet sind. Die Reisegewerbekarte gilt in der Regel unbefristet und ist in Deutschland gültig.

benötigte Unterlagen

  • Antragsvordruck
  • Passbild
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate). Dieses muss bei der Einwohnermeldebehörde persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses beantragt werden.
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als drei Monate). Auch diese Auskunft muss bei der Einwohnermeldebehörde persönlich beantragt werden.
  • steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes
  • amtsärztliches Gesundheitszeugnis des Gesundheitsamtes falls unverpackte Lebensmittel verkauft werden.






Bearbeitungsgebühren:

Die Kosten betragen ab 200,00 €uro.