Wohnberechtigungsschein

Rathausstraße 11-13, An der Krone 26 und Rathausstraße 1 b
52222 Stolberg
Telefon 02402 / 13-262
2. Obergeschoss (Rathausstraße 1 b)
Zimmer: S 209

Sozialwohnung - für wen?
Voraussetzungen für die Erteilung eines Wohnberechtigungsscheins (WBS):

Ein Wohnberechtigungsschein wird für den Antragssteller und seine Haushaltsangehörigen erstellt. Haushaltsangehörige sind alle Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt wohnen.

Antragsvoraussetzungen:

Für die Beantragung eines WBS muss der Antragssteller mindestens 18 Jahre alt sein, bei jüngeren Personen ist eine Einverständniserklärung der Eltern notwendig.

Der Antragssteller und seine Haushaltsangehörigen müssen in der Lage sein, auf längere Dauer ihren Wohnsitz in Deutschland zu begründen. Ausländer benötigen daher in der Regel eine Aufenthalts- bzw. Niederlassungs-erlaubnis für das Bundesgebiet.

Wird innerhalb der nächsten 6 Monate eine weitere Person in den Haushalt aufgenommen, so kann diese für den WBS berücksichtigt werden.

Das Einkommen aller haushaltsangehörigen Personen muss bestimmte Einkommensgrenzen einhalten. Ein WBS kann erteilt werden, wenn die Einkommensvoraussetzungen erfüllt sind.

Wohnungsgrößen:

Mit einem Wohnberechtigungsschein sind Sie an bestimmte Wohnungsgrößen gebunden, die wie folgt festgelegt sind:

Haushaltsgröße/Wohnungsgröße:

1 Person: 50 qm
2 Personen: 2 Wohnräume oder 65 qm
3 Personen: 3 Wohnräume oder 80 qm
4 Personen: 4 Wohnräume oder 95 qm
5 Personen: 5 Wohnräume oder 110 qm

Für jede weitere Person erhöht sich die angemessene Wohnungsgröße um 15 qm oder 1 Raum. Im Einzelfall kann die obige Quadratmeterzahl um maximal 5 qm überschritten werden. In bestimmten Fällen (z. B. Rollstuhlfahrer, Alleinerziehende mit Kindern ab dem 6. Lebensjahr) ist es möglich, einen zusätzlichen Raum zu bewilligen.

Zinsvergünstigung:

Bei Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen wird bei öffentlichen Wohnungsbaudarlehen eine Zinsvergünstigung für eigengenutzte Immobilien gewährt.

Gebühren:

Die Gebühr für einen WBS beträgt 5,11 Euro.

Unterlagen:

Damit wir Ihren Anspruch klären und bearbeiten können, benötigen wir von Ihnen Einkommensnachweise.

Welche weiteren Unterlagen und Nachweise in Ihrer persönlichen Situation erforderlich sind, sollten Sie, jeweils ausgehend von der Besonderheit des Einzelfalles, mit der zuständigen Sachbearbeiterin abklären.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in den Einkommens-/Verdienstgrenzen, den angemessenen Wohnungsgrößen.