Straßenerneuerung Don-Bosco-Straße

Autor: Tiefbauabteilung

Straßenerneuerung Don-Bosco-Straße

Die Don-Bosco-Straße in Stolberg-Donnerberg weist einen nicht mehr verkehrssicheren Straßenzustand auf. Das Straßenbild wird geprägt von Netzrissen, Ausbrüchen sowie Absackungen im Fahrbahn- und Gehwegbelag, die aus einem nicht mehr ausreichend tragfähigen Unterbau resultieren.

Daher ist eine vollständige Erneuerung der Don-Bosco-Straße in den Abschnitten zwischen Wiesenstraße und Fröbelstraße sowie zwischen Fröbelstraße und Höhenstraße erforderlich. Die Straßenerneuerung der Don-Bosco-Straße ist Bestandteil der vom ASVU in seiner Sitzung vom 04.07.2013 beschlossenen Straßenprioritätenliste.

Der Bau- und Vergabeausschuss hat in seiner Sitzung am 04.08.2016 beschlossen, die Ingenieurleistungen für die Erneuerung der Don-Bosco-Straße an das Ingenieurbüro Meyer, Stolberg, zu vergeben. Das Ingenieurbüro Meyer hat in der Zwischenzeit zwei Vorentwürfe für die Don-Bosco-Straße erstellt.

Die erste Variante sieht einen der Verkehrsbelastung entsprechenden Ausbau mit Gehwegbreiten von 2,05 m und einer Gesamtfahrbahnbreite von 5,70 m vor. Auf dieser werden 2,20 m breite Längsparkstände markiert. In den Einmündungsbereichen zur Wiesenstraße bzw. Höhenstraße sind 2,20 m breite Baumbeete zur Einengung und Verkehrsberuhigung vorgesehen. Die Restfahrbahnbreite beträgt in jedem Fall 3,50 m, so dass alle Fahrzeugtypen die Don-Bosco-Straße passieren können. Ausreichend Ausweichflächen sind durch die Grundstückszufahrten gegeben. Der Einmündungsbereich der Fröbelstraße soll durch Anrampungen auf 10 cm Niveau angehoben und somit verkehrsberuhigt werden. Die erste Variante entspricht der Gestaltung der benachbarten, im Jahr 2015 fertiggestellten Albert-Schweitzer-Straße.

Die zweite Variante sieht eine 4,70 m breite Fahrbahn vor, die einen Begegnungs-verkehr zwischen zwei Pkw´s ermöglicht. Die Längsparkstände werden in dieser Variante gepflastert und weisen eine Breite von 2,10 m auf. Mehrere Baumbeete – nicht nur in den Einmündungsbereichen der Wiesenstraße und der Höhenstraße – sind zur optischen Einengung, zur Abgrenzung der Parkstände und zur Verkehrsberuhigung der Don-Bosco-Straße vorgesehen. Analog zu Variante 1 soll auch in diesem Entwurf der Einmündungsbereich der Fröbelstraße durch Anrampungen auf 10 cm Niveau angehoben und somit verkehrsberuhigt werden. Die gepflasterten Gehwege werden in einer Breite von jeweils 1,50 m ausgebaut.

Beide Varianten werden am Dienstag, den 21.11.2017, 19:00 Uhr im Rathaus, Ratssaal, Rathausstraße 11 – 13, 52222 Stolberg, interessierten Grundstückseigentümern und Anwohnern im Rahmen einer Bürgerversammlung vorgestellt.

Ausbauvariante 1

Ausbauvariante 2