"Stolberger Brauhaus-Kultur"

orig_176x132.png

Hopfen und Malz, Gott erhalts

Bier war eines der Grundnahrungsmittel der Stolberger Arbeiter während der industriellen Blütezeit in Stolberg. Dass es hier ein stark ausgeprägtes Brauereigewerbe mit entsprechenden Wirtshäusern gab, zeigt eine Zahl aus dem Jahr 1908. In diesem Jahr belegt die Stadt Stolberg bei der Zählung der Gasthäuser mit 94 Stück den ersten Platz der gesamten damaligen Rheinprovinz.

An welcher Stelle haben sich Brauereien in der Altstadt befunden und wie hat sich das Gewerbe über die Jahrzehnte entwickelt? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Führung zu "Stolbergs Brauhaus-Kultur".

Während der Führung findet natürlich auch des Stolbergers liebstes Bier seine Anerkennung, das Ketschenburg Pils. Dieses Pils hat in Stolberg wohl den längsten Atem bewiesen und wurde bis 1985 hier gebraut. Selbst heute findet man das "Ketsch" noch auf Getränkekarten ausgewählter Lokale und in vielen Regalen von Supermärkten in und um Stolberg.



Termine:

individuell auf Anfrage








Anmerkungen:

Individuelle Buchung für Gruppen bis zu 25 Personen zu vielen Wunschterminen
und einem Preis von 70,00 € möglich.

Optional kann zu der Führung noch ein Essen mit einer "Braumeisterplatte" hinzugebucht werden.



Informationen und Buchung:

Stolberg-Touristik
Zweifaller Straße 5
52222 Stolberg

Ansprechpartner
Frau Erler
Telefon
02402 99900-81
Fax
02402 99900-82