Kupferhof Stöck

resize_400x283.jpg

Foto: Axel Pfaff

Mit dem Aufblühen des Messinggewerbes entstand in der heutigen Unterstadt von Stolberg (auch Mühle genannt) ein ganzer Komplex von Mühlen und Kupferhöfen, die als reizvolle, pittoreske Architekturelemente das Erscheinungsbild des heutigen Stadtteils Mühle bereichern.

Hierzu gehört auch der 1726 errichtete Kupferhof Stöck. Das mächtige Torhaus zeigt eine Wappendarstellung des Erbauerehepaares Peltzer – Prym, die beide Mitglieder Stolberger Kupfermeisterfamilien waren. Die Fassade des Herrenhauses blieb in seiner ursprünglichen Form erhalten, während die übrigen Gebäudeteile durch Kriegseinwirkungen zerstört wurden. Seit dem Wiederaufbau dient die Stöck als Wohnanlage.

Bemerkenswert an dieser Anlage ist u.a. das kunstvoll ausgeführte Portal des Herrenhauses mit Ochsenauge (ovales, aus Blaustein gefertigtes Oberlicht) sowie dem dekorativen Allianzwappen der Kupfermeisterfamilien Peltzer und Schleicher.

resize_227x300.jpg   resize_215x300.jpg

Fotos: F. Holtz

Quelle: Alphabet der Heimatkunde