Ehrenamtskarte Stolberg



Mit der Ehrenamtskarte möchten die Kupferstadt Stolberg und Land NRW ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem Maß ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Sowohl die Stadt Stolberg als auch die Landesregierung gewähren Vergünstigungen für diverse öffentliche Angebote. Außerdem werben sie bei privaten Anbietern um deren Beteiligung am Programm. Eine entsprechende Übersicht über die Angebote in der Kupferstadt Stolberg finden Sie demnächst an dieser Stelle.
Grundlegende Voraussetzung für die Vergabe der Ehrenamtskarte ist ein ehrenamtliches oder bürgerschaftliches Engagement von durchschnittlich wenigstens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr, zum Beispiel in einem Verein, in einer sozialen Einrichtung oder freien Vereinigung. Berücksichtigt werden ausschließlich Tätigkeiten, die anderen Menschen zu Gute kommen.
Die Ehrenamtskarte soll insbesondere denjenigen Dank und Anerkennung aussprechen, die für ihr Engagement keine finanziellen Zuwendungen in Form von pauschalen Aufwandsentschädigungen erhalten.

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter: www.ehrensache.nrw.de . Dort finden Sie außerdem die Vergünstigungen aller teilnehmenden Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Hier finden Sie Informationen und den Bewerbungsvordruck für die Ehrenamtskarte Stolberg zum Download:

Vergaberichtlinien für die Ehrenamtskarte Stolberg [14 KB]

Bewerbung für die Ehreamtskarte Stolberg

Vergünstigungen mit der Ehrenamtskarte in Stolberg[314 KB]

Pressespiegel zur Ehrenamtskarte:

Menschen Zeit, Energie und Empathie schenken (Super Mittwoch vom 10.08.2016)

Aushängeschilder für Stolberg (Stolberg Zeitung vom 14.07.2016)

Sieben weitere Bürger erhalten die Karte (Stolberger Zeitung vom 14.07.2015)

Dieses Engagement wird wertgeschätzt (Stolberger Zeitung vom 28.04.2015)